Lesung mit Frank M. Reifenberg

Am 01. März 2018 besucht der Autor Frank Reifenberg unsere Schule. Einige Kinder der Klasse 3a haben hierzu einen Bericht geschrieben:


Die Lesung von Frank Reifenberg fand im Medienraum der KGS Niederkassel am Donnerstag, den 01.03.2018 statt. Das war in der 3./4. Stunde und ging von 10.15 Uhr bis 11.30 Uhr. Das Buch, das Frank M. Reifenberg vorgelesen hatte, heißt House of Ghosts- Das verflixte Vermächtnis.
Frank Reifenberg hatte uns das Buch vorgelesen, weil er Spaß am Lesen hat und er machte den Kindern, die nicht so gerne lesen, eine Freude. Als erstes hat er uns alle begrüßt und hat uns eine Geschichte erzählt, die lautet: Frank Reifenberg kam in die Schule und da stand nur noch ein Mädel, das fragte höflich: „Bist Du das Auto, das heute vorliest?“ Das war die Geschichte mit dem Mädel und dem kleinen Unterschied, den einzelne Buchstaben machen (Auto(r)). Danach hatte er uns das Buch mit viel Angst und Schrecken vorgelesen und die Bilder gezeigt. Er hatte auch als er vorgelesen hatte, Geräusche mit uns gemacht. Am Ende dieser Lesung durften wir Fragen an Frank Reichenberg stellen. Danach haben wir zum Abschluss ein Lesezeichen bekommen. Meine Meinung ist ganz klar: Ich fand das Buch sehr schön und ganz schön spannend und würde es jedem guten Leser empfehlen.
Ich fand das Buch spannend, weil es schön gruselig war und Herr Reichenberg es auch so furchteinflößend vorgelesen hat.

Noah Bomba


Spannend bis zum Schluss
Frank M. Reifenberg kam am Donnerstag den 01.03.2018 zu uns in die Schule und las uns das Buch „House of Ghosts – Das verflixte Vermächtnis vor“. Als Erstes hat Herr Reifenberg sich vorgestellt. Dann hat er eine Geschichte über seine Arbeit erzählt. Im Anschluss hat er das Buch am Board vorgestellt mit Bildern und kleinen Texten, so waren alle Kinder der 3a, b und c sehr gespannt.
Anschließend hat er aus „House of Ghosts“ vorgelesen, dann haben wir zu der Geschichte Geräusche gemacht. Frank M. Reifenberg hat uns sein Buch vorgelesen, weil er uns Spaß am Lesen bereiten wollte. Er wollte auch, dass wir Ideen für spannende Bücher bekommen. Als Letztes haben wir ihm Fragen gestellt.

Ich fand das Buch und die ganze Art, wie er vorgelesen hat sehr gut, weil er gut betont und gut vorgelesen hat.

Lotta Brill


Gestern hat der Kölner Autor Frank M. Reifenberg uns besucht. Im Medienraum der KGS Niederkassel hat er uns seine geschriebenen Bücher vorgestellt und uns eins auch ein bisschen vorgelesen. 40 Stück hat er schon geschrieben. Diese Vorlesung fand am Donnerstag, dem 1.3.2018 statt. Er hat uns einen Teil von „House of Ghosts – Das verflixte Vermächtnis“ vorgelesen.
Das Buch hat er vorgelesen, um uns Spaß am Lesen zu vermitteln und damit wir Ideen für interessante Bücher bekommen. Manche Kinder wissen auch gar nicht, wie viel Spaß lesen macht. Als erstes haben wir uns begrüßt und Herr Reifenberg hat sein Buch mit Bildern der Personen am Board vorgestellt und sehr spannend gelesen. Während er las, mussten wir Geräusche zu der Geschichte machen. Am Ende konnten wir ihm noch ein paar Fragen stellen und er hat uns ein Lesezeichen geschenkt.
Ich fand die Geschichte sehr gut, denn sie war echt spannend mit den Geistern. Dass Herr Reifenberg da war, fand ich auch gut, weil ein Autor nicht jeden Tag in die Schule kommt und außerdem hat er uns alles über Autoren erklärt.

Jannis Blome